Partei

SPU: Wer wir sind und wofür wir stehen

Politik ist für Sie vielleicht nicht das Wichtigste im Leben – und trotzdem sind Sie und wir alle mit betroffen von politischen Entscheiden, sowohl auf globaler, nationaler, kantonaler als auch auf lokaler Ebene. Am nächstliegenden im wahrsten Sinne des Wortes ist die Kommunalpolitik. Sie ist, vor allem in kleineren Gemeinden wie Unterseen, sachbezogen und weniger parteipolitisch geprägt als im Kanton und im Bund. Trotzdem: Parteien sind auch auf Gemeindeebene wichtig. Sie organisieren das politische Leben, sind zentral für die Meinungsbildung und rekrutieren das politische Personal für die Behörden.

Die Sozialdemokratische Partei Unterseen (SPU) ist in der Gemeinde gut verankert. Sie stellt in der laufenden Legislaturperiode (2013 -2016) zwei von sechs Mitgliedern des Gemeinderates. Mit 33,2 Prozent erzielte die SP bei den letzten Gemeindewahlen vom Herbst 2012 den mit Abstand höchsten Wähleranteil.

Die SP Schweiz blickt auf eine lange Geschichte zurück. Sie wurde 1888 offiziell gegründet und ist aus der Schweizergeschichte nicht wegzudenken. Sie verharrt allerdings nicht in der Tradition und ist deshalb längst keine klassische Arbeiterpartei mehr. Nicht weil sie sich von ihren Prinzipien entfernt hat, sondern weil die Arbeiterschaft aufgrund wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen stark geschrumpft ist – und weil die Partei auch für neue Schichten attraktiv geworden ist. Die Sozialdemokratie bleibt aber ihren Grundanliegen einer sozialen, offenen und ökologischen Gesellschaft treu. Sie weiss, dass die Stärke einer Gesellschaft sich daran misst, wie diese mit ihren schwächsten Mitgliedern umgeht. Diese Grundsätze verfolgt die SPU auch in der Gemeindepolitik.